YOGA - WARUM? 

  • Yoga schafft Beweglichkeit, Kraft und Gleichgewichtssinn
  • Anspannungen werden gelöst und der Rücken wird gestärkt
  • Konzentrationsfähigkeit und Gelassenheit werden gefördert 
  • Yoga hilft Stress abzubauen
  • Energie, Vitalität und Wohlbefinden werden gesteigert

 WAS DU WISSEN SOLLTEST

 Tipps für eine angenehme Yoga-Praxis 

Versuche ein paar Minuten vor Beginn startklar zu sein.

Du solltest ~ 3 Std. vor dem Kurs nichts essen bzw. nur leichte Kost zu dir nehmen.

Trage bequeme Sportkleidung, wenn möglich ohne Knöpfe oder Schnallen. Praktiziert wird barfuß. 

 Wie gehts

Einstieg ist jederzeit möglich. Die erste Einheit gilt als Schnupper-Einheit und kostet EUR 5,-. Die aktuellen Termine der Gruppen-Einheiten findest du unter Yoga-Kurse. Bei Fragen stehe ich dir gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung.

 Yoga-Equipment 

Bitte bringe deine eigene Matte mit. Wenn du keine Matte hast, kannst du dir auch eine ausleihen (Gebühr € 1,-) 

YOGA STILE

unterscheiden sich im Charakter. Folgende Yoga-Arten fließen in die Anleitung bei Yoga mit Angelika ein.

HATHA YOGA

beinhaltet ruhige Bewegungsabläufe, die mit tiefer ruhiger Atmung und Achtsamkeit verschmelzen. Hatha Yoga wird als die Basis aller Yoga Stile angesehen.


‚Ha‘ bedeutet Sonne, die Sonne die uns wärmt, aktiviert und uns Kraft verleiht. ‚Tha‘ bedeutet Mond, der Mond der uns kühlt, aufbaut und durch den wir reflektieren. ‚Hatha‘ als ganzes Wort bedeutet Bemühung, Anstrengung und Hartnäckigkeit, durch die eine Harmonisierung des gesamten Lebens geschaffen werden kann. 


FLOW YOGA

stellt eine dynamische Form des Hatha Yoga dar. Dabei werden verschiedene Körperstellungen durch fließende Übergänge und Abläufe miteinander verbunden. Der Atem wird mit den Bewegungsabläufen synchronisiert.  


YIN YOGA

Hier treffen Elemente aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit Yoga, Meditation und Achtsamkeitsübungen zusammen. Die Körperstellungen werden hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert und bis zu fünf Minuten (mit möglichst wenig Mühe und Anstrengung) gehalten. Yin Yoga arbeitet tief in das Bindegewebe hinein und ist perfekt dafür geeignet, Steifheit und Festgefahrenes loszulassen.

RESTORATIVE YOGA

wird auch restoratives Yoga genannt. Hier wird komplettes Entspannen der Muskeln, des Geistes und des Körpers geübt. Dieser Yogastil findet seinen Ursprung in der traditionellen Yogaphilosophie. Die Körperhaltungen werden mit geringstmöglicher Anstrengung eingenommen und durch unterschiedliche Hilfsmittel, wie Polster, Gurte und Blöcke unterstützt. Somit stellt restoratives Yoga auf entspannte Art und Weise eine Möglichkeit dar, sehr effizient zu Erholen und Energie aufzuladen.


"Yoga sollte dem Körper Freiheit geben – alle Freiheit, die er braucht." (Vanda Scaravelli)